06341 / 9690845 info@studienhauslandau.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Faire Regeln

für die Teilnahme an (digitalen) Foren, Tagungen und Seminaren

Sehr geehrte Kunden,
bitte lesen Sie die AGB mit unseren Teilnahme- und Zahlungsbedingungen genau durch. Mit dem von Ihnen unterschriebenen Anmeldeformular, oder mit dem Absenden des digitalen Anmeldeformulars auf dieser Website, kommt ein verbindlicher Vertrag zustande.

Studienhaus Landau GmbH & Co. KG
Studienhaus Landau  Haingeraideweg 9  76829 Landau
Tel.: 06341 96 90 845  Telefax 06341 96 90 856
E-Mail: info@studienhaus-landau.de
Internet:  www.studienhauslandau.de
Handelsregister: Amtsgericht Landau HRA 30 473
Ust-IdNr. DE 294052451  // Geschäftsführer: Dipl.-Geogr. Konrad Scheib

Hier als “Studienhaus” bezeichnet / Stand: April 2021

Vertragsgestaltung und Geltungsbereich
Für Verträge über die Teilnahme an (digitalen) Foren, Tagungen und Seminaren gelten die Bestimmungen im Anmeldeformular, sowie die nachfolgenden AGB.

Ein Vertrag über die Teilnahme an einer Veranstaltung kommt erst zustande, nachdem die Anmeldung schriftlich bestätigt wurde. Davon ausgenommen sind Anmeldungen, die persönlich auf einer Veranstaltung erfolgen. Die Anmeldung gilt mit der Entgegennahme durch einen Mitarbeiter als Vertrag. Es bedarf keiner schriftlichen Bestätigung.

Wird eine telefonische Reservierung nicht binnen 8 Tagen beidseitig schriftlich bestätigt, gilt die Buchung beiderseits als storniert.

Der Kunde stimmt zu, dass er Anmeldebestätigung und Rechnung elektronisch erhält. Elektronische Rechnungen werden dem Kunden per E-Mail im PDF Format übersandt, es sei denn, der Auftraggeber wünscht eine Rechnungszustellung per Post.

Nach Bestätigung der Anmeldung mit Rechnung sind sofort 100 % des Kurspreises zu bezahlen. Die Bankdaten finden sich auf der Teilnahmebestätigung.

Bei Überweisungen aus dem Ausland veranlassen Sie bitte folgenden Vermerk:
“Spesenfrei für den Begünstigten. Gebühren vom Auftraggeber bezahlt.
Please instruct your bankers to debit all charges to your own account – thank you.”

 Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung.

Absagen von Veranstaltungen
Studienhaus ist berechtigt, eine Veranstaltung auch aus wirtschaftlichen Gründen und ohne Fristen abzusagen. In diesem Falle erstattet es die bereits geleisteten Teilnahmegebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Änderungen im Veranstaltungsverlauf
Studienhaus behält sich das Recht vor, einzelne Vorträge einer Veranstaltung zu ersetzen oder entfallen zu lassen. Solche Änderungen erzeugen kein Recht auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr oder Teilen der Teilnahmegebühr oder sonstiger Aufwendungen.

Zudem kann Studienhaus eine Präsenzveranstaltung vor Ort zu einer virtuellen Veranstaltung verändern. Sollte die Teilnahmegebühr der virtuellen Veranstaltung günstiger sein, als der Teilnehmerpreis der Präsenzveranstaltung, erhält der Teilnehmer den Differenzbetrag zurückerstattet.

Ablehnung einer Anmeldung
Studienhaus kann ohne Angabe von Gründen eine Anmeldung zu einer Veranstaltung zurückweisen.

Nutzungsrechte
Vorträge und Veranstaltungsunterlagen genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Nutzungsrechte werden nur übertragen, wenn die Nutzungsrechtseinräumung ausdrücklich und schriftlich vereinbart wird.

Der Teilnehmer ist nicht befugt, Lizenzmaterial, das für Schulungszwecke ausgehändigt wird, zu kopieren und/oder Dritten zugänglich zu machen. Lizenzmaterial sind auch Datenverarbeitungsprogramme und/oder lizensierte Datenbestände (Datenbanken) in maschinenlesbarer Form, einschließlich zugehöriger Dokumentation.

Bei der Veranstaltung entstandene Fotos und Filmaufnahmen werden im Rahmen von Beiträgen in Studienhaus-Publikationen, in Publikationen der jeweiligen Träger der Veranstaltungen, in sonstigen Zeitungen und Zeitschriften sowie im Internet veröffentlicht.

Haftung
Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis (“Kardinalpflichten”) handelt, haftet Studienhaus für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertrages beruhen und die noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen.

Für Folgeschäden infolge fehlerhafter Inhalte der Vorträge und Seminare sowie der Seminarunterlagen (zum Beispiel hinsichtlich Richtigkeit und Vollständigkeit) haftet Studienhaus nicht.

Stornierung und Änderung
Bei Rücktritt nach der Anmeldebestätigung wird eine Bearbeitungsgebühr von 50,– € berechnet. Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 30. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn erstattet Studienhaus den gesamten Teilnahmebeitrag, abzüglich der Bearbeitungsgebühr, zurück. Bei Stornierungen später als 30 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen.

Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine andere Person ist möglich.

Nicht vorgenommene oder verspätet geleistete Zahlungen gelten nicht automatisch als Abmeldung. Die Abmeldung bedarf immer der schriftlichen Form.

Teilnehmerliste und Bild- und Tonaufzeichnungen
Studienhaus verpflichtet sich, die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich zu behandeln. Studienhaus verwendet die im Rahmen der Anmeldung erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung der Leistungen. Die Teilnehmer erscheinen mit Angabe von Namen, Funktion im Unternehmen, Unternehmen und Ort auf der Teilnehmerliste der gebuchten Veranstaltung in einem passwortgeschützten Bereich. Studienhaus ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Veranstaltung mittels Bild und Tonträgern aufzuzeichnen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass er im Rahmen der Veranstaltung gefilmt und/oder fotografiert wird und diese Bild- und Tonaufzeichnungen verbreitet und öffentlich zur Schau gestellt werden dürfen, und zwar in allen bekannten Medien einschließlich des Internets.

Wer nicht auf Teilnehmerlisten erscheinen möchte, und auch keine Bild bzw. Videoaufnahmen gestattet, muss dies in Schriftform mitteilen.

Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollten die AGB eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Auf das Vertragsverhältnis ist ausschließlich deutsches Recht anzuwenden. Besitzt der Vertragspartner keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland, so gilt die Zuständigkeit des Amtsgerichts Landau als vereinbart.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten vollständig alle Vereinbarungen des zwischen dem Nutzer und Studienhaus bestehenden Vertrages und ersetzen alle vorangehenden Vereinbarungen oder Zusicherungen, ungeachtet, ob diese mündlich, elektronisch oder schriftlich erfolgten.

 

Das Studienhaus behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Nutzung dieser Website mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu ändern oder zu erneuern, ohne dass insoweit eine Pflicht zur Mitteilung gegenüber dem Nutzer besteht. Beide Vertragspartner sind grundsätzlich an den einmal geschlossenen Vertrag gebunden, es gelten die Geschäftsbedingungen zum Zeitpunkt eines abgeschlossenen Vertrages. Auf der Website wird die jeweils aktuelle Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Zeitpunkt ihrer Geltung an bereitgehalten. Mit der Weiternutzung der Web-Seiten nach einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt der Nutzer sein Einverständnis zu den Änderungen.