06341 / 9690845 info@studienhauslandau.de

ResonanzBildung ist ein neuer, vom Studienhaus Landau ab 2021 verbreiteter Begriff in der Lern und Bildungslandschaft. Die StudienhausAkademie definiert, erläutert und fördert die ResonanzBildung mit Hintergrundinformationen, Veranstaltungen, praxistauglichen Materialien und Internetpräsenz als Beitrag einer zukunftsweisenden Bildungsdisziplin.

Der Begriff der ResonanzBildung nimmt dabei zum einen Bezug auf die Resonanztheorie des Soziologen Hartmut Rosa, andererseits nutzt er den Bildungsbegriff im Sinne der Lernmethodik Intelligentes Lernen nach Konrad Scheib, als ganzheitlichen Veränderungsprozess der Identitätsfindung.

Resonanz aus dem lateinischen resonare oder dem wohlklingenderen resonabilis abgeleitet, bedeutet Widerhall. Im Sinne der Resonanztheorie von Hartmut Rosa „Resonanz Eine Soziologie der Weltbeziehung“, Suhrkamp 2016, ist Resonanz eine Gesellschaftskritik und ein Gegenentwurf auf eine Welt mit großen politischen, ökologischen und sozialen Krisen. Ziel ist eine Gesellschaft für ein gutes Leben jedes Einzelnen! Der hier verwendete Bildungsbegriff erlaubt also die Suche nach Identität mit einem individuellen Maßstab zur Welt und unterstützt das menschliche Verlangen nach Selbstwirksamkeit.

In einer von Geschwindigkeit und Wachstumsdruck geprägten Gesellschaft lassen sich vor allem in sozialen und emotionalen Bereichen immer stärkere Symptome von Entfremdung erkennen. Obwohl technischer Fortschritt und neue Kommunikationsmedien Verbindungen zu Mitmenschen und weit entfernten Orten verfügbar machen, bleiben diese Beziehungen oft beziehungslos.

ResonanzBildung versteht sich hier als Zukunftsvision und Orientierung gebende Disziplin, die den Menschen nachhaltig in die Welt integriert. Resonanz orientiert sich, als Antagonist zur Entfremdung, an der Frage, was ein gutes Leben ausmacht.

Die Sehnsucht nach einer gesunden Umwelt, Naturerlebnis und Erholung sowie einer Gesellschaft in der alle die gleichen Chancen haben, steht dem Streben nach Sicherheit im Kampf gegen existentielle Ängste gegenüber, der unter Verfügbarmachung aller Optionen mit teils unverhältnismäßigen technischen Machbarkeitsphantasien geführt wird. ResonanzBildung sucht nach kreativen, mutigen, klugen und nachhaltigen Antworten in einer Welt der Optionenvielfalt und des Pluralismus.

Der politische und bürgerschaftliche Gestaltungsanspruch einer zivilen Gesellschaft unterscheidet unsere Gesellschaft von vielen anderen. Nutzen wir diese Möglichkeit! Die Verfügbarkeit lebenserhaltender und Lebensqualität generierender Ressourcen schwindet, während die Verfügbarkeit an unnützem Kram sich exponentiell vermehrt. Dies wird die Konkurrenz und den Wettbewerb der Menschen untereinander heftig verstärken.

Wir müssen konzeptionell und inhaltlich lernen, wie unsere Welt funktioniert, und mit ihr nachhaltig in Resonanz treten. Entwicklungsprozesse brauchen die Begegnung und die Resonanz, also das in Kontakt treten mit und Herstellen von funktionierenden Weltbeziehungen! Und, sie brauchen tragend begleitende, also pädagogische, Welterfahrungen!

Die 20er Jahre dieses Jahrhunderts werden entscheiden, ob unsere Kinder eine Zukunft bekommen. Die ResonanzBildung fordert einen professionellen Umgang mit Digitalisierung, Beschleunigung, Optionenvielfalt, Überfluss, Konkurrenz und Wettbewerb. Sie sucht nach einem guten Leben für alle!

Sich in unwegsamem Gelände zu orientieren und Probleme zu lösen sind zu wichtigen Schlüsselkompetenzen geworden. Unternehmen suchen Mitarbeiter, die meinungsstark, aber selbstkritisch sind; selbstständig und offen denken können und dabei belastbar bleiben. Ein rasantes Tempo fordert neben logischanalytischem Vorgehen gerade auch kreative Ansätze und Lösungen für neue Ideen. Dabei spielt auch der wertschätzende Umgang der Menschen untereinander eine gewinnbringende Rolle. Emotionale Intelligenz, Teamwork, Empathie, soziale Kompetenz, Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Urteilsvermögen, unternehmerisches Handeln, Eigeninitiative, Adaptionsfähigkeit, Durchhaltevermögen und Entscheidungskompetenz sind die pädagogischen Disziplinen für funktionierende Gesellschaften.